Global Mamas

Global Mamas ist eine WFTO-zertifizierte Organisation in Ghana, die an sieben Standorten knapp 400 Personen, vorwiegend Frauen, beschäftigt. Diese produzieren Textilien, Heimtextilien und Accessoires aus handgebatikter Bio-Baumwolle (seit 2018 komplette Umstellung auf GOTS-zertifizierte Baumwolle), Schmuck aus Recyclingglas und Kosmetik aus Shea-Butter. Global Mamas wurde 2003 von sechs ghanaischen Frauen gegründet um einen Absatzmarkt für ihre Produkte zu schaffen. Unterstützt wurden sie dabei von zwei Amerikanerinnen: Renae Adam und Kristin Johnson.


LOVE your product – LIEBE dein Produkt
Jedes Stück wird mit traditionellen Techniken handwerklich hergestellt, wobei lokale handwerkliche Fähigkeiten wie Wachsbatik, Perlenherstellung und die Produktion von Sheabutter erhalten und gefördert werden. Die Mode von Global Mamas ist feminin; sie vermittelt durch die bunten Drucke und die herrlichen Farben afrikanische Leichtigkeit und Lebensfreude. Die Langlebigkeit der Produkte lässt die Teile zu wahren Lebensbegleitern werden.


KNOW your producer – LERNE deine Produzentinnen KENNEN
Die Global Mamas sind Mütter, Ehefrauen, Großmütter, Schwestern, talentierte Unternehmerinnen und Führungskräfte in ihren Gemeinden. Es gibt fast 400 Produzenten aus zehn verschiedenen Gemeinden im Global Mamas Netzwerk. Die individuell gefertigten Produkte werden mit den Namen der
Produzentinnen versehen, so entsteht das absolute Gegenteil von Anonymität!
http://www.globalmamas.org/MeetTheMamas


CHANGE her life – VERÄNDERE ihr Leben
Die Produzentinnen sind einzigartig und sie haben sich in den letzten Jahren viele Fertigkeiten angeeignet. Diese reichen von einer guten Ausbildung, Bildungschancen für ihre Kinder, Eröffnung von Geschäften bis hin zum Bau von Häusern. Und vor allem: Die Frauen sind mittlerweile geschätzt
und selbstbewusst. Global Mamas engagiert sich von Anfang an für nachhaltiges Wachstum und hat seit Gründung Hunderte von Arbeitsplätzen in Ghana geschaffen. Fair-Trade-Praktiken stellen sicher, dass jeder Global Mama ein fester und existenzsichernder Lohn gezahlt wird. Die Mamas werden konsequent ermutigt und unterstützt, organisatorische Entscheidungen zu übernehmen und bei der Produktentwicklung aktiv mitzuwirken. Die Mütter erhalten personalisierte, praktische Schulungen, um ihre Fähigkeiten zu verbessern und zu stärken, bessere Produkte zu herzustellen, ihre wachsenden Unternehmen und ihr Einkommen zu verwalten und ihre Gesundheit und die Gesundheit ihrer Kinder zu verbessern.


Global Mamas Werte
Ökologische Produktion. Existenzsichernde Löhne für die Mitarbeiter. Ausbildung. Mitsprache und/oder Beteiligung der Mitarbeiter an den Unternehmen. Verwendung bester Materialien. Hochwertige Verarbeitung. Handwerkliche Fertigung der Produkte. Direkter Bezug zu den Produzenten. Partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Firmen. Persönliche Beratung der Kunden. Bester Service. Möglichkeit der Nachorder. Von Spendengeldern werden vor allem Nähmaschinen angeschafft und an interessierte Frauen gegeben, von denen manche schon lange darauf warten, bei Global Mamas mitarbeiten bzw. ihren kleinen Betrieb erweitern zu können.


Die Produktion von Textilien
Jedes Textil wird manuell und individuell gefertigt. Zunächst wird aus Schaumstoff der Stempel für den Batikdruck ‚geschnitzt‘. Kein Stempel ist deshalb hundertprozentig identisch.

  • Der Stempel wird in flüssiges Wachs getaucht und dieses dann auf den Bio-Baumwollstoff aufgebracht. Das Wachs wird dabei auf offenem Feuer in einem Metallbehälter verflüssigt.
     

  • Ist der Stoff komplett gebatikt, wird er mit der gewünschten Färbeflüssigkeit gefärbt. Dies geschieht in großen Metallschüsseln.
     

  • Es können immer nur maximal zehn Meter Stoff auf einmal gebatikt und gefärbt werden, da es keine größeren Gefäße für die manuelle Produktion gibt.
     

  • Nach dem etwa zwanzigminütigen Färbevorgang wird für mehrfarbige Textilien nach dem Trocknen des Stoffes ein weiterer Wachsdruck aufgebracht und der Stoff erneut gefärbt.
     

  • Nach Beendigung der Färbung wird auf offenem Feuer in einer Metallwanne Wasser erhitzt. Der Stoff wird darin solange gewendet, bis sich möglichst viel Wachs gelöst hat. Dieses wird abgeschöpft und erneut verwendet.
     

  • Nach dem Entwachsen des Stoffes wird dieser von Hand gewaschen um möglichst alle Waschreste zu entfernen.
     

  • Danach wird der Stoff getrocknet und der Zentrale von Global Mamas einer Qualitätskontrolle unterzogen.
     

  • Der fertig gebatikte Stoff wird den Näherinnen übergeben, die daraus das benötigte Teil produzieren. Dies geschieht alles manuell, d.h. jedes Teil wird einzeln zugeschnitten und genäht, meist mit handbetriebenen Nähmaschinen.
     

  • Auf dem Etikett der Textilien sind in der Regel drei Namen zu finden.

Der erste Name benennt die Batikerin, der zweite und dritte Name die Näherinnen, die häufig in kleinen Werkstätten zusammenarbeiten.

https://de.wikipedia.org/wiki/World_Fair_Trade_Organization
https://www.global-standard.org/de

©2020 by Weltladen Winnenden. Proudly created with Wix.com